Unsere Ideen für eure Osterjause

Hallo ihr Lieben!

SONY DSC

 

Lange nichts gelesen von uns, gel? 😦 Mama war das letzte Monat sehr im Lernstress, da blieb zwar immer etwas Zeit zum Kochen ( kann man auf Instagram verfolgen) aber kaum Zeit um zu schreiben.

Aber jetzt sind wir ja wieder da. Pünktlich vor Ostern melden wir uns.

Bei uns in der Steiermark wird Ostern immer sehr traditionell gefeiert. Da gibt’s am Ostersamstag ( der übrigens, wenn man es streng katholisch sieht, noch ein Fasttag ist) die Fleischweihe in der Kirche. Dort gehen alle mit einem hübschen Korb voll gefüllt mit den Osterspeisen (Geselchtes, Eier, Käse, Butter, Salz, Kräuter…) hin und dort segnet der Pfarrer die Lebensmittel. Danach gibt’s Abends nach der Auferstehungsmesse diese tollen Speisen. Da sitzt die ganze Familie um den Tisch und jausnet 🙂 Das ist etwas wunderschönes, weil man meist vorher länger kein Fleisch oder sowieso nur sehr wenig gegessen hat, und es bei dieser Jause immer ganz besondere Speisen gibt.

 

SONY DSC

Neben dem geselchtem Schinken, den Käsesorten, den Eiern,Gemüse und sonstigen gibt’s auch noch immer ein paar Lieblinge von Mama 🙂 bei uns.

Hier stellen wir euch diese Leckereien vor.

 

Oster-Liebling Nummer 1 : Der Jägerwecken

ostern2.JPG

Das ist etwas, das gibt es schon seit Ewigkeiten immer zu Ostern in unserer Familie. Für alle, die solche „Aufstrich – Freaks“ wie Mama sind, ein absolutes MUSS!

Dazu brauchst du:

  • 1 weißer Wecken
  • Butter
  • Schinken / Wurstreste / Bratenreste
  • Käse
  • Essiggurkerl
  • Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Senf
  • Salz, Pfeffer
Zuerst mal alle Zutaten sehr fein schneiden ( Mama püriert es manchmal auch) und mit der Butter gut vermischen. Bitte nehmt Butter nach eurem Ermessen.
Jetzt höhlt ihr den Wecken innen komplett aus, schneidet die Brotfüllung ebenso ganz klein und vermengt es dazu.Das ganze sollte schön „schmierig“ sein, dh es sollte sich streichen lassen.
Noch etwas salzen, pfeffern und den Senf dazugeben und die ganze Masse wieder ins Brot einfüllen. Das Brot am besten über Nacht in den Kühlschrank geben und am nächsten Tag aufschneiden. Schmeckt herrlich!!!!

So 🙂 Und weiter geht´s mit der oben erwähnten Aufstrichliebe der Mama. Sie könnte zu jeder Tages und Nachtzeit Brot mit Aufstrich essen. Da leider in den Gekauften sehr viel Zucker und Konservierungsstoffe enthalten sind, macht sie die einfach selbst.
DSC08003.JPG
Zu Ostern ist der Krenn auch immer ganz wichtig bei uns, deshalb gibt’s heuer einfach mal Krenaufstrich.
Der ist so einfach , günstig und schmackhaft, ihr werdet keinen mehr kaufen wollen.
Dazu brauchst du:
  • 50g frisch geriebenen Kren
  • 25g Butter
  • 200 g Topfen
  • 150g Creme Frech
  • Prise Salz

Die Butter sollte Zimmertemperatur haben und gut streichfähig sein.

Alle Zutaten gut vermixen ( kann man entweder im Blender, mit dem Pürierstaab oder einfach mit dem Handmixer machen). FERTIG 🙂

Es ist so einfach, super schnell und schmeckt zur Osterjause wunderbar!!

SONY DSC


 

Wir bleiben bei den simplen Brotaufstrichen 🙂DSC08005.JPG

 

Überall wuchert und blüht er gerade. Der Bärlauch. Ein tolles Kräuter, vielseitig einsetzbar , gesund und würzig.

Wir finden ihn auf unserer täglichen Hunderunde und Mama kommt einfach nicht drum rum, und muss jedes mal welchen mitnehmen. Leider dauert die Bärlauchsaison nicht sehr lange, so dass man versuchen sollte, ihn zu konservieren. Eine Möglichkeit ist, Bärlauchbutter herzustellen. Ist sehr einfach und man kann sie gut einfrieren und das ganze Jahr zum würzen von Fleisch, Fisch, Pasta und CO nehmen.

Dazu brauchst du:

  • 100g Bärlauch
  • 250g zimmerwarme Butter
  • 2 TL Meersalz
  • 1 TL Zitronensaft

Alle Zutaten mit dem Pürierstab gut pürieren bis eine cremige, grüne Butter entsteht. Die Butter in Alu oder Frischhaltefolie geben, und einfrieren.

Schmeckt übrigens auch am Brot wunderbar!

SONY DSC

 


 

Zu jedem Brunch gehört auch etwas Süßes, vor allem wenn ihr solche Schokotiger seid, wie Mama wird euch dieses Rezept umhauen!

SONY DSC

Porrdige kennt man ja mittlerweile. War lange Zeit der totale Hype bei allen Foodbloggern und Istagramern. Es ist auch dadurch Mamas Wochenend- Frühstück geworden, und sie konnte sogar schon die Oma mitreißen. Obwohl das für sie anfangs etwas „schleimiges“ war. Es schmeckt herrlich und man kann immer variieren.

Von uns gibt’s jetzt ein  Schoko-Porrdige mit Kokos und Beeren.

  • 2 Tassen Milch
  • 1 Tasse Haferflocken
  • 2 Rippen Milka Schoko
  • 1 Banane

Die Milch am Herd erwärmen und die Haferflocken einrühren. Einmal aufkochen lassen und dananch den Herd ausschalten, und unter öfterem Rühren die Flocken in der Milch etwa 10 Minuten quellen lassen. Nach der Hälfte der Zeit die Schokolade fein reiben und unterrühren.

Die Banane zerdrücken und ebenfalls gut untermischen. Man kann das ganze noch mit Beeren seiner Wahl garnieren. Man kann das ganze wie am oberen Foto auch ohne Schoko, dafür mit viel Kokosflocken und Erdbeeren machen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

FullSizeRender (2).jpg


 

Last but not least :

Russische Eier.

Von vielen gehasst, von uns geliebt. Mehr muss man dazu gar nicht sagen! 😉

Du brauchst :

  • Eier
  • Mayonnaise
  • Schnittlauch
  • Salz

DSC08007.JPG

Die Eier hart kochen ( etwa 7 Minuten) , danach schälen und halbieren. Den Dotter vorsichtig rausnehmen und mit Mayo und Salz gut vermengen.

Wieder in die Eier füllen und mit fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen!


 

Wir hoffen wir konnten Euch einige Anregungen zu eurer Osterjause geben 🙂

Die Deko, die ihr auf den Bildern seht stammt von BUTLERS und DEPOT Österreich.

 

Wir wünschen euch frohe Ostern und ein Braves Osterhasi!

Dina, Penny und Horsti !

FullSizeRender (3)

 

 

 

Advertisements

Sag mir etwas dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s