Horsti empfiehlt… Kaiserschmarrn mit ohne Rosinen

Hallo ihr Lieben!

SONY DSC

Ich bin´s wieder! Horsti.

Mir geht es zurzeit richtig gut. Das warme Wetter taugt mir so sehr, ich kann tagelang durch die Nachbarschaft schleichen, lerne hübsche Katzenmädchen kennen, und immer wenn ich heimkomme, wartet schon eine riesige Portion Futter auf mich. Dann leg ich mich zu Mama ins Bett, und die Welt ist in Ordnung.

12227700_934404529970631_2656869310252999770_n

Für viele ist die Welt gerade nicht in Ordnung, und deshalb erwähne ich jetzt kurz mal ein Thema, welches meiner Mama sehr am Herzen liegt..

Wie mittlerweile jeder mitbekommen hat, erreichen gerade täglich sehr viele Menschen die Grenzen in Österreich. Menschen die tausende Kilometer hinter sich haben. Mit Booten, mit Schleppern, zu Fuß, bei jeder Temperatur. Menschen mit Kindern, mit kleinen Babys, alte Menschen, Kranke.

Mama hat schon viel geholfen, und wird auch – soweit es ihre Zeit zulässt- immer wieder helfen.

Bei uns in der unmittelbaren Umgebung hat ein Transitlager eröffnet. Hier kommen Flüchtlinge, werden medizinisch versorgt, bekommen zu essen und warme Kleidung. Danach werden sie nach Deutschland gebracht.

Vor einigen Wochen hat auch die Heimatgemeinde von uns eine junge Mutter mit ihren drei Töchtern aufgenommen. Diese junge Mama versucht sich in die Gesellschaft zu integrieren und will österreichisch kochen lernen. Da hat sich unsere Mami gleich gedacht, sie zeigt ihr mal den total typisch österreichischen Kaiserschmarrn. Er hat jeden sehr gut geschmeckt, aber es wurde gesagt, dass er eventuell mit Rosinen besser schmecken würde. *hihi* ( Mama mag keine Rosinen- schon gar nicht warm..)

Hier das Rezept zu diesem fluffig – flaumigen Kaiserschmarrn:

Du brauchst :

  • 3 Bio Freiland-Eier
  • 2 TL Feiner Kristallzucker
  • 150ml Milch
  • 180g Mehl
  • eine Prise Salz
  • 2 EL Butter
  • Rosinen nach belieben
  • Staubzucker zum servieren

Die Eier trennen, das Eiklar mit er Prise Salz zu einem steifen Schnee schlagen. Den Zucker mit dem Eigelb verrühren, Milch nach und nach zugeben. Das Mehl langsam unterrühren und den Schnee vorsichtig unterheben. In einer Pfanne die Butter schmelzen, und den Teig dazugeben.

Nach belieben können nun Rosinen raufgestreut werden.

Den Teig etwas stocken lassen ( bis die Unterseite etwas braun ist) , und dann am Besten mit 2 Gabeln in Stücke reißen, und überdrehen. Weitere paar Minuten bräunen, und dann gleich mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Man reicht entweder Zwetschkenröster oder Apfelmus dazu.

Geht so schnell, schmeckt toll als Hauptspeise oder Dessert 🙂

SONY DSC

Soooo flauschig!

Viel Spaß beim Nachmachen.

xoxo Horsti

Advertisements

Sag mir etwas dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s