Horsti empfiehlt… chinesische „Acht Schätze“

Hallo ihr Lieben!

SONY DSC

Heut darf ich mich mal zu Wort melden, während Mama mit ihrer Freundin den Feierabend genießt. Dienstag ist ein toller Tag für Mama, da dauert die Arbeit nicht sehr lange, und sie hat am Nachmittag ganz für uns Zeit. Da kommt sie meist mit vielen Sackerln heim ( in denen befindet sich immer irgendwas zum Naschen für uns *hihi*) , und legt sich dann mit uns gemeinsam aufs Sofa, und wir werden durchgeknuddelt und verwöhnt. Eigentlich sollte sie das ja ständig machen… aber gut, ich gebe mich mit dem Bisschen auch zufrieden. Außerdem knuddeln und küssen mich ja Penny und Dina auch. Meine zwei Mädchen sind super!

FullSizeRender - Kopie (5)

Die Mama liebt ja Essen aus aller Welt. Von amerikanisch über arabisch, bis hin zur asiatischen Küche. Leider muss sie letztere immer mit Vorsicht genießen, da sich gerade in asiatischen Mahlzeiten sehr oft Nüsse verstecken. Deshalb ist es nicht ganz leicht im Chinarestaurant sich am Buffet zu bedienen. Obwohl das ja oft sehr gut aussieht. Sie bleibt dann meist bei Sushi ( Mama ist Sushi-süchtig!) . Ok, vielleicht ist ja „Acht Schätze“ absolut nicht chinesisch, und es kennt in China gar niemand *ggg* Wer weiß…

Und heute kam sie auf die Idee, man könnte ja mal das beliebte Gericht “ Acht Schätze“ nachkochen. Ob das so schmecken könne, wie im Asiarestaurant? Nicht ganz so „künstllich“, und etwas frischer.. also sogar eine Spur besser.

Ihr werdet staunen, wie schnell das funktioniert! Das Gericht kann man übrigens auch gut variieren. Man kann Gemüse nach Wahl verwenden, auch beim Fleisch darf man genau das nehmen, welches man am Liebsten isst.

12115907_924942550916829_3301376288941871863_n

Das braucht ihr dazu :

  • 500g Fleisch nach Wahl ( Mama hat dazu Gustostück vom Jungrind und Filet vom Biohendl genommen)
  • 100 g Garnelen ( Wir lieben die aus nachhaltiger, biologischer Zucht)
  • 4 Stangen Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Paprikaschoten
  • 150-200 g  ( je nach Lust) Erbsen, jung
  • 100g Sojasprossen
  • 100g Shiitake Pilze
  • 200ml Rindssuppe
  • Saft einer Zitrone
  • etwas Sesamöl
  • Salz, Pfeffer, Chili aus der Mühle
  • etwas Ingwer
  • Sojasauce, Terijaki Sauce
  • ein Kaffeelöffel Honig
  • nach Bedarf : Erdnüsse

Und so wird´s gemacht:

Das Fleisch in feine Streifen schneiden, mit Ingwer, Terijakisauce und Zitronensaft marinieren und 30 Minuten durchziehen lassen. Die Garnelen mit etwas Zitronensaft und Salz einreiben und ebenfalls einziehen lassen.

Während dessen die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, und fein schneiden. Paprika und Pilze können in Streifen geschnitten werden. Bei den Shiitakepilzen nehmen wir nur den „Kopf“ , und schneiden die Stiele ab.

Das Fleisch nun scharf von jeder Seite im Wok anbraten, herausnehmen und warm stellen. Jetzt die Garnelen im Bratenrückstand wie das Fleisch gut und scharf braten, wenn sie schon fast fertig sind, wieder raus nehmen und mit dem Fleisch warm stellen.

Eventuell etwas Öl in den Wok wieder geben, und darin jetzt Zwiebeln und Knoblauch gut rösten. Dazu geben wir jetzt Paprika, Pilze und die Erbsen. Ordentlich anbraten, und mit Sojasauce ablöschen. Mit etwas Rindssuppe aufgießen und etwas einkochen lassen. Nach einigen Minuten das Fleisch, die Garnelen und die Sojasprossen dazugeben.

Das ganze noch einige Minute dahinköcheln lassen, abschmecken mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise frisch gemahlenen Chili. Ein wenig Sesamöl rundet das Gericht am Schluss ab.

Je nach Geschmack kann jetzt auch noch Terijakisauce und / oder Honig hinzufügen. Sollte es zu flüssig sein, einfach mit etwas Maizena eindicken.

Dazu reicht man Reis oder gebratene Nudeln.

yummiiii

yummiiii

Ganz schnell, super einfach und wirklich toll im Geschmack! Viel Spaß beim Nachmachen

xoxo Horsti

Advertisements

Sag mir etwas dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s