Horsti empfiehlt… Türkischer Mohnkuchen

Hallo ihr Lieben!

SONY DSC

Heut darf ich wieder Mal ❤ Der Horsti!

Wie viele ja wissen, hat die Mama türkische Wurzeln. Ja, man sieht es nicht, man hört es nicht, aber sie sind da. Dementsprechend gibt’s da auch eine türkische Verwandtschaft, und wer hätte es sich das gedacht? Sie ist riesig 🙂 Da gibt’s eine Oma, viele Onkeln und Tanten und noch viel mehr Couins und Cousinen.

Schon ein paar Mal durfte sie mehrere kennenlernen, bei diversen Familienfeiern und Hochzeiten. Da gibt’s immer riesige Feste, die Tagelang dauern. Alle sind gut drauf, alle tanzen und essen! JA!!! Es wird immer gegessen. Und nicht gerade gesund. Da gibt’s tausende Vorspeisen, mit viel Öl, und Käse. Und Nachspeisen, mit VIEL Zucker. Das gehört dazu- so schmeckt die Türkei.

Irgendwann durfte die Mama mal den berühmt berüchtigten Mohnkuchen der Oma kosten. Und dieser Geschmack blieb bis heute in Erinnerung. Eine Komposition aus Zucker, Mohn und Topfen… noch dazu geht’s super schnell, total einfach ( man benötigt nicht mal eine Waage) und es schmeckt JEDEM! Garantiert 😉

Für diesen herrlich, saftigen Kuchen brauchst du: ( bitte verwende immer die selbe Tasse!)

  • 1 Tasse geriebener Mohn ( 200g)
  • 1 Tasse Gries (200g) – bitte verwende hier nicht den Goldgries , sondern den Weizengries von Finis Feinstes, habe das Feedback bekommen, dass es mit dem Goldgries nicht funktioniert
  • 1 Tasse Mehl ( 200g)
  • 1 Tasse Zucker ( 200g)
  • 4 Eier
  • 1 Tasse Öl ( 250ml)
  • 1/2 Packerl Backpulver
  • etwas Vanillearoma (oder Bourbonvanillezucker)

Für den Guss :

  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3 Löffel Zucker
  • Saft einer Zitrone

Für das Topping:

  • 1 Packerl Topfen ( Quark) 250g
  • 1 Becher Joghurt 250ml
  • Kokosflocken

SONY DSC

Jetzt geht´s schon los 🙂

Ihr gebt ALLE Zutaten vom Kuchen in eine Schüssel und verrührt sie mit dem Handrührgerät gut. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen, eine Form ( Rund, Kasten, egal..) mit dem Teig füllen ( der Teig ist dickflüssig- wenn er zu dick ist, gib einfach etwas öl noch dazu) und ins Rohr- Einfetten ist nicht notwendig.

Der Kuchen braucht je nach Höhe 20-30 Minuten. Einfach zwischendurch Stäbchenprobe machen.

Während der Kuchen im Rohr ist, bereitet ihr den Guss zu. Dazu erhitzt ihr das Wasser und löst den Zucker darin auf. Zitronensaft dazu, und wieder: fertig . Bitte gut auskühlen lassen!

Wenn der Kuchen fertig ist, stellt ihr ihn in der Form auf einen Teller. Lässt ihn noch in der Form, wartet 5 Minuten, und leert den Zuckerguss drüber. Der Kuchen kann ruhig darin schwimmen. Das macht gar nichts- ihr werdet sehen, der Mohn saugt die Flüssigkeit auf.

Am besten den Kuchen jetzt 2,3h kalt stellen.

Das Topping bereitet ihr einfach aus dem Quark, dem Joghurt und den Kokosflocken zu. Einfach zusammenrühren ( Kokosflocken nach Geschmack).

Wenn der Kuchen gut eingezogen hat, das Topping darauf. Und : FERTIG! 🙂

Keine Hexerei, kein großer Aufwand, und sooooooo viel guter Geschmack. Ihr werdet ihn lieben! ❤

SONY DSC

Viel Spaß beim Nachmachen.

xoxo

Horsti

PS : auch ich war begeistert vom Kuchen!

SONY DSC

Advertisements

Ein Gedanke zu “Horsti empfiehlt… Türkischer Mohnkuchen

Sag mir etwas dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s