Dino empfiehlt… Geröstete Hühnerleber mit Blattspinat und Rösti

10474641_560416714063812_8622943089041503918_n
Hallo ihr Lieben!

Mama und Papa waren heute den ganzen Tag ausser Haus, was mir immer sehr gut gefällt, weil dann kann ichs mir im Bett gemütlich machen. Ich habe gehört, sie waren bei Oma und Opa, aber eigentlich ist mir das auch egal. Hauptsache ich habe meine Ruhe, einen vollen Wassernapf, und ein sauberes Klo. Was braucht eine Katze auch schon mehr.

Gegen 17 Uhr war es vorbei mit der Ruhe… gut, ich wurde gestreichelt und gekrault, was aber nicht das wecken entschuldigt. Immerhin habe ich erst seit 12h geschlafen. Und jeder weiß, dass Katzen ihren Schönheitsschlaf brauchen.

Nichts desto trotz erfreute ich mich wahnsinnig, weil ich hörte, dass es heute Leber gibt. Ich bin ja nun auch nur eine Katze, und alle die Dosenöffner von Katzen sind, wissen, wie sehr wir darauf abfahren 🙂

Bei Mama und Papa gab es Hühnerleber mit Blattspinat und Rösti. Bei mir nur Leber, die ich natürlich genüsslich verputzte.

Zutaten:

  • 300 Gramm frische Hühnerleber
  • etwas Mehl
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Salz
  • Blattspinat ( dieses mal tiefgefroren, weils am Markt keinen frischen gab)
  • Feta
  • Erdäpfel
  • Muskatnuss
  • Olivenöl
  • Butter
  • Creme Frech ( oder Sauerrahm)
  • Feta ( nach Geschmack)

Die Leber waschen, in mundgerechte Stücke schneiden, und in einer Mischung aus Mehl, Paprika und Pfeffer wälzen. ( Achtung! Leber immer nach dem Braten salzen, sonst wird sie hart) . Die Erdäpfel schälen und grob reißen.

WP_20141026_020

Blattspinat in ein paar Löffel Wasser langsam am Herd auftauen.

Für die Rösti, die gerissenen Erdäpfel jetzt ganz fest ausdrücken, bis kein Wasser mehr rauskommt, auf ein Küchentuch legen und die letzte Flüssigkeit entweichen lassen. Jetzt mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermengen. In eine kleine Pfanne etwa 1cm dick einfüllen und festdrücken, bis sie auf der einen Seite kross gebraten sind, dann wenden.

Die Leber derweil scharf in Olivenöl von jeder Seite anbraten.

WP_20141026_021

Die fertig gebratene Leber aus der Pfanne geben und warm stellen, jetzt wird im Bratenrückstand noch ein kleines Sosserl zubereitet. Dazu geben wir kalte Butterstücke zum Bratenrückstand, gießen es mit etwas Suppe auf, und rühren ein bisschen Creme Frech ( oder Sauerrahm) ein..kurz aufkochen lassen, fertig!

Der Spinat ist jetzt sicher auch schon aufgetaut… wir lassen die Flüssigkeit verkochen, würzen ihn nach Geschmack und Mama gibt dann immer noch ein paar Stücke Feta rein.

Anrichten- fertig! ❤

VIEL SPASS BEIM NACHMACHEN!

geröstete Hühnerleber

Advertisements

Sag mir etwas dazu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s